Für viele Beschäftigte der Universität Osnabrück findet der Arbeitsalltag vor dem Computer statt. Einseitige Belastungen und Zwangshaltungen können den Körper sehr belasten. Eine angewöhnte falsche Haltung hat oft Nacken- oder Rückenschmerzen zur Folge. Kribbeln in Händen und Fingern oder brennende Augen sind ebenfalls Anzeichen für körperliche Belastungen. Viele Arbeitnehmer unterschätzen die Beanspruchung ihres Körpers bei der Arbeit. Termin-, Leistungsdruck und Multitasking sind oftmals Normalität an Arbeitsplätzen. Damit geht auch die Zunahme der psychischen Belastung einher. Laut Statistik der Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) findet schon nach einer zehn minütigen Bewegungseinheit eine Steigerung der körperlichen Aktivität statt. Ebenso werden psychosoziale Faktoren wie die Steigerung der Selbstwirksamkeit und der Abbau von Stress gefördert. Mit Hilfe einer aktiven Pause neue Energie zu tanken, dabei möchte ab sofort der Hochschulsport-Pausenexpress die Beschäftigten der Universität Osnabrück unterstützen.

Beim Pausenexpress handelt es sich um eine 15-minütige Bewegungspause für Bürogemeinschaften von vier bis acht Personen. Angeleitet werden Sie dabei von qualifizierten Trainerinnen und Trainern, die über zehn Wochen zu einem individuell mit Ihnen vereinbarten Termin direkt an Ihren Arbeitsplatz kommen. Der Fokus des niederschwelligen Angebots liegt dabei weniger auf der Verbesserung Ihrer konditionellen Fähigkeiten, vielmehr sollen die Kommunikation und das soziale Miteinander in der Bürogemeinschaft gestärkt, Stress abgebaut und der Spaß an Bewegung gefördert werden. Weder Vorkenntnisse noch Umziehen sind hierfür erforderlich. Durch den  Einsatz verschiedener Kleingeräte, wie Therabänder, Bälle und Brasils innerhalb von  Einzel- oder Partnerübungen ist für Abwechslung und Spaß gesorgt.

Dank der Unterstützung durch die Universitätsleitung ist der Pausenexpress einmal wöchentlich für die Beschäftigten der Universität kostenfrei und als Arbeitszeit anerkannt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?  Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Anmeldung.

  Mit freundlicher Unterstützung der Techniker, dem Gesundheitspartner des Pausenexpress